Hydraulische Netzberechnung Gemeinde Eberhardzell

Auftraggeberin
Gemeinde Eberhardzell
Leistung
Hydraulische Netzberechnung mit Kalibrierung
Weitere Leistungen
Ermittlung von Optimierungsmaßnahmen
Länge
ca. 100 km Rohrleitungsnetz
Ausführungszeitraum
2017-2019
Wasser-Müller Patricia
Wasser-Müller Eberhardzell

Was haben wir gemacht?

Für das Trinkwasserversorgungsnetz der Gemeinde Eberhardzell wurde eine hydraulische Netzberechnung durchgeführt, um die Leitungen hydraulisch zu prüfen. Daraus wurden Optimierungsmaßnahmen abgeleitet. Bei zukünftigen Planungen können damit hydraulische Berechnungen z.B. zur Leitungsdimensionierung durchgeführt werden. Für die Berechnung wurden die digitalen Daten des Rohrleitungsnetzes mit allen Armaturen und Anlagen in das Programm Stanet importiert und dort ein GIS-basiertes Rechennetz aufgebaut. Für die Kalibrierung des Netzzustandes wurden anschließend Messungen durchgeführt, anhand derer das Modell angepasst wurde. Danach wurden Optimierungsmaßnahmen ermittelt, die nun Grundlage für die Sanierung des Netzes bilden. Zudem können geplante Maßnahmen im Netz mit Hilfe des Modells überprüft und optimiert werden. Neben der Nutzung in der Trinkwasserversorgung ist es zudem möglich, Aussagen über die Löschwasserversorgung zu treffen.

Was waren die besonderen Herausforderungen?

Die Darstellung der hydraulischen Zusammenhänge war besonders knifflig. Das Rohrleitungsnetz ist über eine große Fläche weit verzweigt und teilt sich in mehrere Druckzonen auf. Pumpwerke, Hochbehälter, Druckerhöhungsanlagen und Druckminderer bilden ein komplexes System, das im Netzmodell erstmal zum Laufen gebracht werden musste. Durch die Messungen konnten wir dieses dann weiter verfeinern. Jetzt nutzen wir gemeinsam mit der Gemeinde unsere Erkenntnisse bei der Umsetzung von Optimierungs-, Sanierungs-, und Neubaumaßnahmen.

Wasser-Müller Eberhardzell
Wasser-Müller Eberhardzell