Neubau Quellauslaufleitung Mühlebach und Freilegung des Hochbehälters Heusack

Auftraggeberin
Eigenbetrieb Wasserwerk Meckenbeuren
Leistungsphasen
1—9
Weitere Leistungen
Vermessung
Länge
ca. 1.050 m
Leitungsdimension
DA 315 x 28,6
Ausführungszeitraum
09/ 2020 – 03/ 2021
Wasser-Müller Mühlebach
Wasser-Müller Mühlebach
Wasser-Müller Mühlebach

Was wurde gebaut? 

Eine ca. 50 Jahre alte Quellauslaufleitung DN 200 AZ die von der Trinkwasserquelle Mühlebach im freien Gefälle in den Hochbehälter Hirschach läuft, wurde durch eine neue Quellauslaufleitung mit einer Dimension von DA 315 ersetzt. 

Auf der alten Quellauslaufleitung traten immer häufiger Rohrbrüche auf, welche aufwändig saniert werden mussten. 

Was waren die besonderen Herausforderungen?

Der Höhenunterschied von der Quellfassung zum Hochbehälter ist gering. Um keinen großen Druckverlust auf der Leitung zu haben, musste schon bei der Planung auf die Leitungslänge und Neigung geachtet werden. Dies führte dazu, dass die Leitungstrasse quer über nasse Felder verläuft. Aus diesem Grund wurde die PE-Leitung mittels Spülbohrung verlegt. 

Da die PE-Leitung im Bereich von Äckern und Feldern liegt, entschied man sich für ein diffusionsdichtes Rohr. Dieses musste für den Einzug mittels Spülbohrung speziell an den Schweißnähten behandelt werden.

Durch die Trassenführung quer über Felder, konnte die Ausführung nur im Winter stattfinden. Parallel zur Quellauslaufleitung wurde ein Kabelleerrohr für den späteren Breitbandausbau verlegt.